Ernährungsberatung für ein gesundes Säure-Basen-Gleichgewicht

Sie suchen Unterstützung, um Ihr körperliches Wohlbefinden wiederherzustellen?

Dann kann ich Ihnen helfen. Ich, Margareta (Rita) Rakel befasse mich seit vielen Jahren mit den Auswirkungen des Säure-Basen-Gleichgewichtes auf unseren Körper. Welchen guten Dienst eine ausgewogene Ernährung auf unseren Körper hat, konnte ich auch an mir selbst erleben.  Das gab und gibt mir immer wieder aufs Neue die Motivation und die Sicherheit, dieses Wissen in Form einer nachhaltigen Ernährungsberatung an Sie weiterzugeben.

Symptome der chronischen Übersäuerung

Antriebsschwäche
Rasches Ermüden
Appetitlosigkeit
Muskel- und Gelenkbeschwerden
Probleme der Haut
Gelenkschmerzen
Nackenverspannungen
Unreine Haut oder Juckreiz

Mehr Informationen finden Sie auch in meinem Blog

Wie ich Sie unterstütze

Nachhaltige Umstellung Ihrer Ernährung für einen ausgewogenen Säure-Basen-Haushalt.
Mit meiner Unterstützung gelingt Ihnen in klar definierten Schritten, die Umstellung zu einer gesunden und ausgewogenen Ernährung
  • 1. Erkennen und Dokumentieren der vorhandenen Probleme, Definition von realistischen und erreichbaren Zielen
  • 2. Wiederholtes messen der Fortschritte (Gewicht, Blutdruck, BMI, Körperfett, etc.), Führen eines Ernährungstagebuchs während der Umstellungsphase
  • 3. Labordiagnostik, Vorschläge für einen persönlichen Ernährungsplans, Entspannungsübungen
  • 4. Empfehlungen zu ergänzenden körperlichen Aktivitäten, die Ihnen helfen, das Erreichte zu behalten
Ernährungsberatung - Ausgewogen basische Ernährung

Wie können Sie mich buchen?

Wir vereinbaren einen Termin zur Anamnese am Telefon oder per E-Mail. Gerne komme ich zu Ihnen nach Hause oder an den Arbeitsplatz. Ihre gewohnte Umgebung erleichtert erfahrungsgemäß die Gespräche und den Austausch miteinander.

Was kostet eine Beratung zur basischen Ernährung?

Meine Stundensatz beträgt EUR 71,-/Std. inkl. 19% MwSt.. Sie bezahlen immer den gleichen Stundensatz, unabhängig von der Art meiner Tätigkeit. Das schafft Klarheit und Transparenz bei der Kalkulation der Kosten für Sie.

Stationen einer Basischen Ernährungsberatung

Ernährungsberatung - Erstanamnese - 90 Minuten

Im Anamnesegespräch werden, der allgemeine Gesundheitszustand, die Lebenssituation, die Einnahme von Medikamenten und Präparaten sowie ggf. Krankheitssymptome möglichst genau ermittelt. Zu Beginn einer Ernährungsberatung wird also zunächst der Ist-Zustand, an Hand eines oder mehrerer Fragebögen, festgehalten.

Ein ausführlicher Befund umfasst Fragen nach vergangenen und aktuellen Gesundheitsstörungen und möglichen Einflüssen der Ernährungsweise (Fast Food, Genussmittel, ect.), nach dem Schlafzustand, nach Symptomen aller Art und Dauer, beschäftigt sich mit den Lebens- und Arbeitsumständen sowie dem familiären Rahmen, der Wohn und Freizeitsituation und der Art der Stressbewältigung. Zudem werden Gewicht, Körperfettanteil, BodyMassIndex, Waist Hip Ratio, Blutdruck und Ruhepuls gemessen und festgehalten.

Ernährungsberatung - Erstberatung - bis zu 60 Minuten

Dieser Beratungstermin findet statt, wenn das Ernährungstagebuch, welches eine Woche lang geführt wurde, als Grundlage zur Verfügung steht. Der Termin dauert bis zu 60 Min., da hier gemeinsam das Protokoll gesichtet und besprochen wird. Zusätzlich werden Empfehlungen und Möglichkeiten der Körperertüchtigung erläutert um die Erreichung der Vision zu unterstützen. Eine gemeinsam durchgeführte Körperentspannung zeigt Ihnen neue Möglichkeiten auf. Wieder werden Gewicht, Körperfettanteil, BodyMassIndex, Waist Hip Ratio ermittelt und protokolliert. Ebenso werden wieder Blutdruck und Ruhepuls gemessen und festgehalten.

Das Ernährungstagebuch muss nun von mir ausgewertet werden. Im Anschluss dieses Termins, besteht meine Aufgabe darin, an Hand der vorliegenden Informationen, die Ermittlung des IstZustandes und die Definition des SollZustands, die Abweichungen zwischen Ist und SollZustand zu finden und mit Ihnen Schritt für Schritt gemeinsame Lösungswege für Ernährungs- und Verhaltensänderungen zu erarbeiten, die in nachfolgenden Gesprächen wieder aufgegriffen und ggf. verfeinert werden.

Ernährungsberatung - Zweiter Beratungstermin - 90 Minuten

Sie erhalten Informationen zur sinnvollen und bekömmlichen Zusammensetzung von Zutaten, es werden Alternativen genannt für Lebensmittel, die nicht empfohlen werden, sowie Hinweise zur praktischen Umsetzung der Empfehlungen. Zusätzlich werden auf die Bedürfnisse abgestimmte Unterlagen ausgehändigt. Wieder werden Gewicht, Körperfettanteil, BodyMassIndex, Waist Hip Ratio ermittelt und protokolliert. Ebenso werden wieder Blutdruck und Ruhepuls gemessen und festgehalten.

Am Ende des Termins führen wir wieder eine gemeinsame Entspannungsübung durch.

Ernährungsberatung - Dritter Beratungstermin - 60 Minuten

Dieser Beratungstermin wird von Ihnen vereinbart nachdem die Labordaten vorliegen. Ist keine Laboranalytik notwendig wird der vierte Beratungstermin am Ende des dritten vereinbart. Je nach Ergebnis der Laboranalyse können nun konkrete Empfehlungen für Lebensmittel mit hohem Gehalt an den betreffenden Vitaminen und/oder die Supplementierung mit geeigneten Nahrungsergänzungsmitteln gegeben werden. Probleme in der Umsetzung der Ernährungsumstellung werden besprochen, die Schwierigkeit von Gewohnheiten zu lassen, wie Symptomen wie evtl. auftretender Müdigkeit begegnet werden kann, Veränderungen der Haut, Erfahrungen mit der sportlichen Betätigung und anderes mehr.

Wieder werden Gewicht, Körperfettanteil, BodyMassIndex, Waist Hip Ratio ermittelt und protokolliert. Ebenso werden wieder Blutdruck und Ruhepuls gemessen und festgehalten. Evtl. sind Änderungen im Ernährungsplan und im Lebensstil vorzunehmen.

Ernährungsberatung - Abschlussgespräch - 60 Minuten

Ziel des letzten Gespräches ist es, den Beratungsverlauf noch einmal zu rekapitulieren (Was wurde erreicht?) und zu einem positiven Abschluss zu bringen. Am Ende des Termins führen wir wieder eine gemeinsame Entspannungsübung durch Zusatzleitungen
Ernährungsberatung - Ausgewogen basische Ernährung

Weitere Aktivitäten für Ihren Erfolg

Die sportliche Kondition setzt sich zusammen aus dem Leistungsvermögen bezüglich Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer und Beweglichkeit. Im Volksmund verbindet man Kondition fälschlicherweise jedoch meist nur mit dem Begriff Ausdauer. Konditionstraining kann in vielen Formen stattfinden, da es viele verschiedene Konditionsbereiche umfassen kann. Weit verbreitet ist bei dieser Form des Fitnesstrainings das Ausdauertraining in Form von Jogging, Radfahren, Schwimmen, Walking oder dem Betreiben von anderen Ausdauersportarten und das Krafttraining im Fitnesscenter. Auch eher die Rumpfkraft und oder die Beweglichkeit betonende Trainingsformen wie beispielsweise Stretching, Yoga und Pilates erfreuen sich großer Beliebtheit. Zudem gibt es viele spezielle Trainingsformen zur Steigerung der spezifischen Kondition im Leistungssport wie das Intervalltraining.

Nordic Walking 1Std.

Nordic Walking als Bewegungsform verbindet aktives Gehen mit speziellen Stöcken, die den gesamten Oberkörper in die Bewegung einbezieht. Dadurch wird ein schonendes, aber trotzdem wirkungsvolles Ganzkörpertraining ermöglicht. Für Nordic Walking sprechen viele Argumente: Es ist sanft und gelenkschonend, entlastet Knie und Rücken, regt das HerzKreislaufSystem an, löst Muskelverspannungen im Schulter und Nackenbereich, strafft die Muskulatur, schult die Kondition, erhält die Geschmeidigkeit der Gelenke sowie die Knochendichte und wirkt Osteoporose entgegen. Außerdem baut Nordic Walking Stress ab, mobilisiert neue Lebensenergien und macht einfach Spaß durch den Aufenthalt in der freien Natur.
Meine Aufgabe ist es Sie dabei zu begleiten und für die folgende eigenständige Nordic Walking fit zu machen.

Jogging 1Std.
Wer regelmäßig joggen geht, trainiert die körperliche Ausdauer. So weit, so einfach. Dahinter stehen aber noch weit mehr positive Effekte. Zusätzlich stärkt regelmäßiges Joggen das HerzKreislaufSystem und reduziert das Risiko an typischen Volkskrankheiten wie Bluthochdruck und Diabetes zu erkranken oder einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zu erleiden.

Bei übergewichtigen Menschen kann das Jogging beim Abnehmen helfen oder ganz grundsätzlich ein erfolgreiches Gewichtsmanagement unterstützen. Denn beim Joggen verbrauchen Sie pro Stunde ca. 600 bis 800 Kalorien, womit sich Ihr Leistungsumsatz stark erhöht. Voraussetzung für gesundes Jogging ist das richtige Schuhwerk, das auf Ihr Gewicht, Laufstil, Fußaufsatz und Lauferfahrung abgestimmt sein sollte. Da sich die Schuhauswahl nach den persönlichen Bedürfnissen des Joggers richtet, sollten Sie sich bestenfalls in einem Fachgeschäft persönlich beraten lassen. Ich begleite Sie bei Ihren „ersten Schritten“ und erkläre die richtige Bewegung und Intensität des Trainings. Konditionstraining je nach Bedarf Als Konditionstraining werden alle Trainingsinhalte bezeichnet, deren Ziel es ist, die konditionelle Leistungsfähigkeit zu vergrößern.

Die sportliche Kondition setzt sich zusammen aus dem Leistungsvermögen bezüglich Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer und Beweglichkeit [1]. Im Volksmund verbindet man Kondition fälschlicherweise jedoch meist nur mit dem Begriff Ausdauer. Konditionstraining kann in vielen Formen stattfinden, da es, wie oben dargestellt, viele verschiedene Konditionsbereiche umfassen kann. Weit verbreitet ist bei dieser Form des Fitnesstrainings das Ausdauertraining in Form von Jogging, Radfahren, Schwimmen, Walking oder dem Betreiben von anderen Ausdauersportarten und das Krafttraining im Fitnesscenter. Auch eher die Rumpfkraft und oder die Beweglichkeit betonende Trainingsformen wie beispielsweise Stretching, Yoga und Pilates erfreuen sich großer Beliebtheit. Zudem gibt es viele spezielle Trainingsformen zur Steigerung der spezifischen Kondition im Leistungssport wie das Intervalltraining. (Wikipedia)
Ich zeige Ihnen wie Sie effektiv Ihre Kondition verbessern können.

Interesse? Ich freue mich auf Ihre Nachricht

Name *

E-Mail *

Telefon

Nachricht *

* = Pflichtfelder